Ist AVALO-energy seriös?

AVALO-energy ist seriös

Die Handelskammer Hamburg hat ein Dokument veröffentlicht, welches helfen soll unseriöse Vertriebsunternehmungen aufzudecken. Auf dieser Seite kann der Leser das Vertriebsangebot von AVALO-energy anhand von Ratschlägen und Informationen der IHK Hamburg selbst zu prüfen.

Die lila Textpassagen sind nicht von der IHK Hamburg formuliert worden, sondern sind nachträglich von PurpleDropTeam.com eingefügt worden. Sie helfen dem Leser, in Bezug auf den Leitfaden der IHK Hamburg, Vertriebsmodell und Produkte von AVALO-energy auf Fairness und Seriosität zu prüfen.

 

Wie erkennen Sie unseriöse Vertriebsformen im Bereich Direktvertrieb, MLM, Networkmarketing, Empfehlungsmarketing etc.

Der so genannte Direktvertrieb in seinen verschiedenen Erscheinungsformen stellt ein Gegenmodell zum traditionellen Verkauf im Ladengeschäft dar. Während die verschiedenen Formen des Direktvertriebs Marktanteile gegenüber traditionellen Verkaufsformen gewinnen, verursachen viele unseriöse Unternehmer gerade bei Existenzgründern hohe Verluste. Umso wichtiger ist es, gerade bei Euphorie über eine potentielle Verdienstquelle die Seriosität des Anbieters zu prüfen. Manche Vertriebssysteme sind nicht nur unseriös und vermögensgefährdend, sondern sogar strafbar! Dabei sollte man sich nicht von der Bezeichnung des Systems verwirren lassen.

Entscheidend ist allein, wie das System tatsächlich funktioniert. Manche Vertriebsunternehmen unterwerfen sich auch freiwillig einem Verhaltenskodex, wie etwa die Mitglieder des Bundesverbandes Direktvertrieb Deutschland e.V. Diese „Verhaltensstandards des Direktvertriebs“ dienen sowohl dem Schutze des Verbrauchers als auch des Außendienstmitarbeiters.

Im Folgenden finden Sie eine (nicht abschließende) Liste von negativen Merkmalen. Sollte eines dieser Merkmale zutreffen, ist gegenüber dem Unternehmen Vorsicht geboten – das Konzept sollte sehr genau hinterfragt werden. Spätestens, wenn Sie das Gefühl haben, Fragen werden nicht ehrlich beantwortet, können Sie von einem unseriösen Anbieter ausgehen.

 

Generelle Kennzeichen bedenklicher Vertriebs-Systeme:

System basiert auf progressiver Kundenwerbung. D. h. das System funktioniert nur bei ständiger Neuaufnahme von Teilnehmern (Vertriebspersonen).

AVALO-energy lebt nicht von der Aufnahme neuer Vertriebspartner, sondern vom Abschluss neuer Stromverträge bzw. Energieverträge. AVALO-Vertriebspartner können ebenso erfolgreich sein, wenn sie ausschließlich Kunden als Sales Repräsentant vermitteln und keine Vertriebspartner werben.

Der Verkauf der Ware erfolgt primär ins Netzwerk, d.h. an die “selbständigen“ Vertriebspersonen.

Bei AVALO-energy ist eine klare Trennung zwischen Vertriebspartner- und Kundenstruktur zu erkennen. Dem Vertriebspartner werden die Produkte von AVALO-energy zwar nicht vorenthalten, eine Art Kaufpflicht oder zwanghafte Inanspruchnahme von AVALO-energy Produkten gibt es aber nicht. Im Hinblick auf die Provision, Qualifikation oder jeder anderen Wertung, besteht kein Unterschied zwischen einem Stromvertrag eines klassischen Endkunden und einem Stromvertrag eines AVALO-Partners.

Die Vertriebsperson soll übermäßig viel Ware als Vorrat ankaufen. Eine Rücknahme überflüssiger Ware ist ausgeschlossen.

AVALO-energy vermittelt Stromverträge. Große Investitionen, oder gar Vorratskauf mach keinen Sinn und wird nicht angeboten.

Für den Verkauf wird die Privatsphäre des Kunden „ausgebeutet“. Es sollen überwiegend Verwandte, Freunde und nahe Bekannte geworben werden.

AVALO-energy gibt keine Zielgruppe für potenzielle Vertriebspartner vor und strebt europaweit langfristige Vertriebspartnerschaften an. Die Kundenzielgruppe ist nicht speziell oder vom Unternehmen vorgegeben, denn jeder Mensch benötigt Strom. Lediglich gewerbliche Stromkunden werden aktuell ausgeschlossen (Stand: 21.11.2017).

Die Vertriebsperson muss sich den Einstieg ins System teuer durch Vorleistungen erkaufen, z.B. kostenpflichtige Infopakete, Seminare, Wareneinstiegspakete, Vorführprodukte, überhöhte Lizenzgebühren, längere unbezahlte Einarbeitungszeiten. Es kann allerdings angemessen sein, wenn für wertvolle (Vorführ-)Waren die Hinterlegung einer Kaution gefordert wird. Wichtig ist, dass diese Kaution auch tatsächlich bei Rückgabe wieder zurückgezahlt wird.

AVALO-energy bietet keine Wareneinstiegspakete bei der Registrierung an. Kostenpflichtige Vorführprodukte und Infopakete werden von AVALO-energy zu dem Thema Energie/Strom ebenfalls nicht angeboten. Lediglich eine Lizenzgebühr für die Sales & Marketing Software, welche als SaaS angeboten wird, kann vom angehenden Vertriebspartner bezogen werden.

Einzelgespräche mit bereits tätigen Mitarbeitern werden nicht zugelassen.

Einzelgespräche mit bereits tätigen AVALO-energy Vertriebspartnern sind ausdrücklich erwünscht. Am Ende der Seite finden Sie einen Link, der Sie zu einem AVALO-energy Vertriebspartner führt.

Das System basiert auf oder ist bekannt für eine sektenähnliche Abhängigkeit.

Weder die Firma AVALO-energy, noch die Plattform PurpleDropTeam.com steht in irgendeiner Verbindung zu einer Sekte, oder befindet sich in einer sektenähnlichen Abhängigkeit. Auf der Webseite von AVALO-energy und hier unter About Us sind Informationen zu den Gründern und Investoren von AVALO-energy und den Gründern des PDT zusammengestellt.

 

Spezielle Beurteilungskriterien für die Seriosität eines Einstiegsangebotes bei einem Direktvertriebsunternehmen:

Mitarbeitergewinnung

Der Vertriebsperson werden Reichtum, Erfolg und übermäßige Gewinne versprochen.

AVALO-energy und das PDT weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Erfolg und der Gewinn vom Einsatz des Einzelnen abhängen. Es werden keine übermäßigen Gewinne versprochen, sondern realistische Beispiele herangezogen um den Verdienstplan zu erläutern. Zudem ist die Karriereleiter und der Provisionsverlauf bei AVALO-energy sehr linear aufgebaut. Es gibt keine komplizierten Qualifikationsregeln und keine verwirrenden Modelle für die Provisionsberechnung.

Die zukünftige Vertriebsperson wird zur schnellen Unterschrift gedrängt, soll den Vertrag sofort unterschreiben.

AVALO-energy stellt allen Vertriebspartnern ausführliche Informationen im BackOffice zur Verfügung. Potentielle Vertriebspartner werden über Landing Pages und Webinare informiert. Vertragsunterlagen, welche unterzeichnet werden könnten, werden von Haus aus nicht angeboten, da AVALO-energy moderne und sicher verschlüsselte Registrierungs- und Bezahlverfahren bereitstellt.

Es wird in Anzeigen ohne nähere Tätigkeitsbezeichnung, z.B. „Führungsperson gesucht“ geworben, die Anzeige enthält nur Telefonnummer oder Chiffre.

AVALO-energy veröffentlicht weder anonyme Anzeigen, noch werden die eigenen Kontaktinformationen verschleiert. Die Vertriebspartner von AVALO-energy verwenden u.U. eigene Webseiten um AVALO-energy vorzustellen. Auch hier wäre das Verschleiern der Kontaktinformationen dem Vertriebs- und Kundenaufbau eher hinderlich als dienlich.

Mitarbeiter werden auf Veranstaltungen geworben, in den primär Emotionen angesprochen und Träume verkauft, jedoch keine wirklich transparenten Sachinformationen geliefert werden.

Alle Sachinformationen rund um AVALO-energy, wie die Produkte, die technischen Hintergrundinformationen zu dem SaaS BackOffice und der Verdienstplan sind Bestandteile der kostenlosen und unverbindlichen Geschäftspräsentation. Diese ist online unter dem Link am Ende der Seite einsehbar.

 

Die Schulung

Beim Direktvertrieb arbeitet man meist als Teil eines Vertriebsteams. Es ist unseriös, wenn Ihr Team Sie sofort ohne eingehendes Training losschicken will. Eine vernünftige Schulung ist ein Muss.

AVALO-energy stellt jedem neuen Vertriebspartner mehrsprachige Unterlagen für den Einstieg zur Verfügung (AVALO Starter Kit). Zudem gibt es professionelle Unterstützung im AVALO BackOffice, welches Video Tutorials, den AVALO Erfolgsassistenten, eine FAQ und ein Ticket System bereit stellt.

Prüfen Sie für sich, ob es ein wirkliches Schulungskonzept gibt. Das Konzept sollte Ihnen eine Einführung in die Produkte, die Logistik, das Marketing, den Unternehmensaufbau usw. vermitteln.

Schulungskonzepte wurden und werden von AVALO-energy und erfolgreichen Führungskräften ausgearbeitet. Diese Anstrengungen sind ein fortwährender Prozess, welcher immer professionellere und qualitativere Schulungsmaßnahmen zur Folge hat. Webinare, Videomaterial zu der Marketing & Sales Software, Informationen zu dem Stromanbieter und Angaben bzgl. erneuerbarer Energiequellen sind transparent und öffentlich im Internet abrufbar, genauso wie Informationen über den Unternehmensaufbau und die Provisionen.

Werden Ihnen schriftliche Unterlagen an die Hand gegeben?

Alle relevanten Unterlagen liegen als Download vor und können im AVALO BackOffice runter geladen werden bzw. im Bereich HotNews eingesehen werden. Der Vertrieb von AVALO-energy arbeitet sehr modern und ist mit der Bereitstellung von digitalen Vertriebsunterlagen am Puls der Zeit. Jedem AVALO-Vertriebspartner steht es natürlich frei PDF-Dokumente und Online-Präsentationsunterlagen auszudrucken.

Können Sie dieses Material verwenden, ohne es teuer kaufen zu müssen?

AVALO-energy Schulungsmaterialien sind 100% kostenlos und im AVALO BackOffice verfügbar.

Wie wird der Verdienst dargestellt? Werden die Verdienste realistisch aufgezeigt, oder nennt man Ihnen vornehmlich Topverdienste, die nur im Ausnahmefall erreicht werden?

Der Verdienstplan von AVALO-energy ist einfach und transparent. Die Beispiele zeigen den realistischen Provisionsfluss, welcher durch den stetigen Kundenaufbau ermöglicht wird.

Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Fragen ehrlich beantwortet werden?

Dieser Punkt liegt im Ermessen eines jeden Einzelnen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Fragen hier oder von einem AVALO-energy Vertriebspartner nicht ehrlich beantwortet wurden, dann wenden Sie sich bitte an das PurpleDropTeam oder an AVALO-energy direkt.

Das Marketingkonzept

Steht tatsächlich der Verkauf des Produktes im Vordergrund oder zielt das Konzept in Wirklichkeit primär auf die Werbung neuer Teilnehmer.

Bei AVALO-energy steht der Verkauf der eigenen Produkte im Vordergrund. Ohne Kunden und ohne den Verkauf der Produkte verdient weder die Firma AVALO-energy, noch die Vertriebspartner Geld.

Sind die Ideen für die Akquise von Kunden schlüssig bzw. überhaupt vorhanden?

Aufgrund des starken Wandels in der Branche und dem riesigen Markt in Europa, werden immer wieder neue Ideen für die Herangehensweise bei der Kundenakquisition entwickelt und umgesetzt. Ein Grundkonzept ist in der FAQ von AVALO-energy und im AVALO BackOffice zu entnehmen.

Gibt es Marketingbausteine oder beschränkt sich das Marketingkonzept auf stets gleichförmig ablaufenden Veranstaltungen?

Das Marketingkonzept von AVALO-energy sowie die Marketingleistungen von Dritten sind in stetigem Wandel und werden den Ansprüchen und den etablierten Arbeitsabläufen der AVALO-energy Vertriebspartner angepasst. Selbstverständlich in allen Sprachen und teilweise an die örtlichen Gegebenheiten angepasst.

Gibt es eine Rückkaufgarantie bezüglich des Startersets und unverkaufter, aber einwandfreier Waren beim Ausscheiden aus dem Unternehmen (ggf. unter Abzug einer geringen Verwaltungsgebühr von bis zu 10 Prozent)?

Bei AVALO-energy müssen keine Startersets und keine Waren vorgekauft werden. Die Marketing & Sales Softwarelösung kann innerhalb von 30 Tagen storniert werden. Der AVALO Partner erhält sein Geld abzüglich Stornokosten zurück überwiesen.

Erfolgt der Verkauf der Waren direkt vom Unternehmen oder von der nächsthöheren Stufe in der Vertriebshierarchie?

Das Unternehmen AVALO-energy ist der Anbieter der Energieprodukte und verkauft diese auch. Über die Vertriebspartnerstruktur werden keine Energieverträge gehandelt oder vorfinanziert.

Sagen Ihnen die Materialien zu, die Sie verwenden sollen? Zeigt man Ihnen (spätestens auf Anfrage) die Materialien bevor Sie irgendwelche Vereinbarungen unterzeichnen?

Das BackOffice von AVALO-energy kann gerne bei bestehenden AVALO-Vertriebspartnern in einem persönlichen Gespräch eingesehen werden. Informationsmaterialien der Vertriebspartner können auf Anfrage geprüft und durchgeschaut werden. Das Produkt kann und muss nicht getestet werden, es handelt sich um Strom.

 

Anfängliche Eigenkosten

Will man Ihnen eine Kreditaufnahme nahe legen, um in das Vertriebssystem einzusteigen, so ist besondere Vorsicht und genauste Prüfung des Systems notwendig.

Aufgrund der relativ geringen Lizenzkosten für die AVALO Marketing & Sales Software ist eine Kreditaufnahme nicht notwendig.

Im Übrigen müssen sich Zahlungen in einem angemessenen Rahmen halten und durch adäquate Gegenleistungen des Unternehmens belegt sein.

Wie bereits oben aufgeführt verlangt AVALO-energy nur eine geringe Lizenzgebühr für die Marketing & Sales Software.

Die Schulungen sollten kostenlos, allenfalls zu Selbstkosten erfolgen. Die Zahlung von Referentenhonoraren oder teure Motivations- bzw. Einführungskurse sollten Sie auf jeden Fall ablehnen.

Die angebotenen Basisinformationen, Webinare und Geschäftspräsentationen mit hohen Honoraren zu belegen wird von dem Unternehmen AVALO-energy aufs strengste untersagt. AVALO-energy ist bestrebt den Vertriebspartnern den bestmöglichen Support und die notwendige Unterstützung zu bieten. Das AVALO-BackOffice wird hierfür ständig mit neuen Funktionen und Informationen erweitert.

Sie sollten gar nicht erst dazu aufgefordert werden, mehr Vorräte zu bestellen, als Sie bei Ihrer ersten Vertriebsaktion benötigen, insbesondere, wenn die Rückgabe der Ware nicht ausdrücklich zulässig ist.

Es wird kein Vertriebspartner aufgefordert Vorräte zu bestellen, weder von dem Unternehmen AVALO-energy, noch vom PurpleDropTeam. Das Produkt ist Strom und Stromvorräte werden von AVALO-energy nicht angeboten.

Quelle: Handelskammer Hamburg

 

Links für weitere Informationen und zur AVALO-Registrierung:

 

 

About Steven Rohner

Software Engineer & Marketing Architect

One thought on “Ist AVALO-energy seriös?

  1. Inga Peters
    5. Dezember 2017 at 08:22

    Stromvorräte!! Sehr geil!!! 😀 😀

Kommentar verfassen