Lila Interview mit Steven Rohner

Im PDT Blog werden wir in Zukunft Interviews mit Personen aus interessanten Projekten, Firmen und Vertriebsorganisationen interviewen. Den Startschuss machen wir mit einem der Mitbegründer des PurpleDropTeam, Steven Rohner.

Steven Rohner

Saskia (PDT Berlin): Hallo Steven, schön das wir unsere neue Interview-Reihe mit dir beginnen können. Du hast das PurpleDropTeam mit einer Hand voll Vertriebsleuten und Networkern 2011 gegründet. Ich denke die wichtigsten Infos kann man auf dieser Seite nachlesen, aber kannst du uns mehr von deinem beruflichen Background erzählen?

Steven Rohner: Ich programmiere seit knapp 15 Jahren Software für Online-Marketingzwecke, vornehmlich für die Automatisierung von web-basierten Prozessen. Einen großen Teil dieser Zeit habe ich auch mit dem Bau von Produktkonfiguratoren verbracht. Schnell habe ich meine Kenntnisse für die Prozessautomatisierung und die Software basierte Konfiguration mit diversen Online-Marketingtechniken kombiniert. Nach dem Aufbau diverser Shop-Systeme und Online-Dienste sind 2006 Networker auf mich aufmerksam geworden, weil ich neben einigen Affiliate-Shops auch ein MLM-Produkt beworben habe. Die Entwicklung und Programmierung von Vertriebs- und Marketingsystemen orientierte sich ab diesem Zeitpunkt immer stark am Network Marketing und kreativen Online-Marketingtechniken. So ist z.B. damals das Business CMS XooBoo, der SR3-ListBuilder und jetzt MLM Heaven entstanden.

Saskia (PDT Berlin): Wir arbeiten nun schon ein paar Jahre zusammen und ich weiß das du auch schon Softwareprodukte mitentwickelt hast, die überhaupt nichts mit Vertrieb oder Marketing zu hatten. Gibt es einen Grund warum immer wieder Network Marketing in den Vordergrund rückt?

Steven Rohner: Network Marketing ist prädestiniert für die Art von Anwendungen die ich bevorzugt baue. Wenn man so will konzipiere ich zuerst eine Software für einen einzelnen Vertriebsmitarbeiter. Dieser konfiguriert die Software nach und nach, bis sie für ihn Werbung verschickt, Leads generiert und neue Partner einschreibt. Im Optimalfall kopiert der neue Vertriebspartner immer die Vorgehensweise bzw. Arbeitsweise seines erfolgreichen Sponsors und wird selbst erfolgreich. Meine Software hilft dem neuen Partner genau die gleichen, erfolgsbringenden Schritte zu gehen wie sein Sponsor.

Network Marketing ist prädestiniert für die Art von Anwendungen die ich bevorzugt baue.

 

Saskia (PDT Berlin): Warum ist es notwendig eine Software zu verwenden um Arbeitsschritte zu kopieren? Network Marketing hat früher auch ohne Software funktioniert.

Steven Rohner: Leider ist diese Herangehensweise sehr theoretisch und funktioniert in der Praxis nur selten, weil Menschen unterschiedlich geprägt sind und unterschiedliche Denkweisen bzw. Arbeitsweisen an den Tag legen.

Aus diesen Gründen haben wir ein System entwickelt das stark automatisiert ist in den Bereichen Lead-Generierung, SEO und Inbound Marketing. Auf der anderen Seite gibt es ein 100-Schritte-Plan, der von allen Mitgliedern nacheinander absolviert wird.

Saskia (PDT Berlin): Okay, du redest von MLM Heaven. Ich kenn das System ein wenig. Kannst du unseren Lesern erklären was es mit dem 100-Schritt-Plan auf sich hat?

Steven Rohner: Die 100-Schritte ähneln in der Anwendung eher der Interaktivität eines Online-Spiels, als einer Marketinganwendung. Der große Vorteil bei dieser Arbeitsweise ist, dass jeder Vertriebspartner in der Struktur die selben Prozesse durchläuft und die gleichen Erfahrungen macht. Das ist es was Network Marketing ursprünglich ausmacht, die Duplikation von Vertriebsprozessen für schnellen Wachstum. Nicht jeder neue Vertriebsmitarbeiter soll wieder und wieder überlegen, wie er nun mit seinem Geschäft erfolgreich wird. Es wird lediglich ein fertiger Geschäftsplan und Wegweiser übergeben. Der Vertriebspartner überlegt nicht, er startet umgehend!

Zudem kommen dem System viel Erfahrungen aus langjährigem Vertriebsaufbau und Softwareentwicklung in diesen Bereichen zugute. Für einen nachhaltigen Nutzen sorgt das integrierte Feedback-System und Erfolgsauswertungen. So können wir auch im Nachgang noch an diversen Stellschrauben drehen und das System für den Vertriebserfolg eines jeden Einzelnen optimieren.

Saskia (PDT Berlin): MLM Heaven ist vor wenigen Tagen für RAIN Vertriebspartner neu gestartet. Zuvor war das System lange Zeit für Kyäni-Partner verfügbar. Warum dieser Wechsel?

Steven Rohner: Das ist schnell erzählt. Kyäni untersagt es seinen Vertriebspartnern neben dem Kyäni-Geschäft auch noch andere Produkte zu vertreiben bzw. Verträge mit anderen Networks zu haben. Zudem beansprucht Kyäni alle Daten der Kontakte die ein Vertriebspartner für sein Geschäft generiert. MLM Heaven gibt den Networkern die Möglichkeit Kontakte firmenübergreifend zu nutzen bzw. sein Kontaktnetzwerk gegenüber der Firmenzugehörigkeit neutral zu betrachten und zu pflegen. Aufgrund dieser Sichtweise hat Kyäni die Vertriebspartnerverträge gekündigt.

MLM Heaven gibt den Networkern die Möglichkeit Kontakte firmenübergreifend zu nutzen…

 

Saskia (PDT Berlin): Du bist selbst RAIN-Partner. Was kannst du zu dem Geschäft sagen?

Steven Rohner: Natürlich bin ich selbst RAIN-Partner, allerdings bin ich eher Kunde als Vertriebspartner. Mir wurde die Frage schon sehr oft gestellt, warum ich denn dieses System nicht selbst verwende und die Antwort ist sehr einfach: Ich bin damit beschäftigt es weiterzuentwickeln. Nebenbei programmiere ich auch noch Vertriebssoftware für andere Unternehmen und da bleibt keine Zeit mehr auch noch Vertriebsarbeit zu leisten. Ansonsten kann ich sagen das RAIN International ein klasse Provisionsmodell bietet und Produkte, die ihren Preis wert sind.

Saskia (PDT Berlin): Das bedeutet also RAIN-Partner können ab sofort schnell und einfach die Karriereleiter hochsteigen?

Steven Rohner: Die Systeme die ich entwickle und programmiere sind letzten Endes auch nur Werkzeuge. Sie haben nicht die Macht Geld zu drucken, oder zu 100% automatisch zu arbeiten. Wir bringen nur etwas Geschwindigkeit und Fachwissen in die Arbeit.

Saskia (PDT Berlin): Normalerweise werden Platformen wie MLM Heaven mit Account-Gebühren belegt und sind nicht kostenlos. Wie sieht die Zukunft von MLM Heaven aus?

Steven Rohner: MLM Heaven ist und bleibt kostenlos.

Saskia (PDT Berlin): Wofür die ganze Arbeit, wenn du mit MLM Heaven kein Geld verdienst?

Steven Rohner: Warum ich mir die Arbeit mache? Ich schöpfe auch nach 15 Jahren stetig neues Wissen aus solchen Projekten, welches ich für meine hauptberufliche Tätigkeit einsetze. Verhaltensmuster, Trends und die Technologie im Internet sind in einem stetigen Wandel. Es reicht leider nicht aus alle 6 Monate ein Buch zu lesen oder eine Schulung zu besuchen, sondern ich muss als Entwickler und Programmierer die Umsetzung angehen. Gerade im Marketingbereich gibt es keine messbaren Erfolge, wenn bestimmte Marketingtechniken nicht in einer Produktivanwendung angewandt werden.

Zudem habe ich gelernt, dass das kostenlose Bereitstellen von Anwendungen mit echtem Mehrwert, die die Anwender sogar ein Stück reicher machen, die beste Art und Weise ist um von sich reden zu machen. Diese Aufmerksamkeit hat mir in den letzten Jahren so manches Kundenprojekt beschert und ich habe es mir erspart lästige Kundenakquise zu betreiben.

Saskia (PDT Berlin): Vielen Dank für das kurze Interview. Ich freue mich für das PDT in Zukunft noch viele interessante Menschen interviewen zu dürfen und wünsche uns allen viel Erfolg, auf welchen Pfaden wir uns auch bewegen.

Steven Rohner: Ich danke DIR!

 

Links:

 

Kommentar verfassen