Lila Kolumne – Kyäni Wirkung

pdt-lila-kolumne-walter

Heute habe ich dieses Jahr das erste Mal meinen Email-Briefkasten geöffnet. Ich wusste gar nicht das ich soviel Post bekomme. So wurde ich auch an diesen Blog erinnert. Bin nicht mehr der Jüngste und nachdem ich zu Weihnachten einen knallbunten Streit mit meiner Hexe hatte wegen dem Thema Internet und Kyäni, habe ich mein neues Hobby wohl verdrängt. Treff mich jetzt wieder öfter mit Otto und Jansen in der Trinkhalle.

Kyäni bekomm ich immer noch geliefert und es schmeckt auch noch. Ob mir der Saft aus den Tütchen wirklich weiterhilft weiß ich nicht, allerdings schlaf ich besser. Das soll nicht heißen das das an den Pillen liegt. Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung.

Mein Nachbar hingegen freut sich wie ein Seepferdchen und will mich jede Woche auf ne andere Veranstaltung schleppen. Letzten Mittwoch stand er mit einem Tablett PC auf der Schwelle und wollte mich filmen, während ich bestätige das ich wegen Kyäni besser schlafe. So ne Knalltüte.

Wie es aussieht werde ich am Freitag auf einen Kyäni-Infoabend gehen. Knalltüte sagt ich soll Jansen mitnehmen, den könne ich im Falle des Falles als meinen Partner einschreiben.

Erstes Fazit: Ich schlafe besser, hab aber keine Ahnung warum. Meinen Arzt wollte ich deswegen schon befragen, aber ich drücke mich vor einem Besuch. Der sabbelt mich auch immer wegen 100 anderen Dingen zu und nachdem ich ihm gesagt habe das ich nichts von seinem Fachchinesisch verstehe, ist die Patientenliebe etwas abgekühlt.

Zweites Fazit: Folgt wenn ich bei dieser Kyäni-Veranstaltung war. Falls ihr nichts mehr von mir hört, haben die mich nicht mehr gehen lassen.

Falls jemand mal so ein Kyäni-Tütchen kosten möchte schicke ich gerne eins zu. Mich würden auch mal andere Meinungen interessieren und im Internet findet man nur diese vorgekauten Hochglanzaussagen von hochtrabenden Kyäni-Sektenbrüdern.

Euer Walter

 

Kommentar verfassen